Vereinsmeisterschaften 11.06.2017

Das konnte eigentlich nicht wahr sein. Nach Straberg (2. Monatslauf), wo es über 32° war, folgte Kröv (3. Monatslauf) bei Starkregen und jetzt das. Ist das schon der angekündigte Klimawandel? Bei unseren Vereinsmeisterschaften (über 10 km) in Erkelenz herrschten subtropische Temperaturen. Der Start erfolgte um 16:15 Uhr, also zur besten Mittagshitze. Der Rundkurs, welcher aus 7 Runden bestand, verlief durch die Erkelenzer Innenstadt. Gut für die Zuschauer, schlecht für die Läufer/Innen. Denn 7 Mal am vermeintlichen Ziel vorbei, kann auch heißen, jetzt reicht es und ich steige aus. Das mit 248 Läufer/Innen starke Lauffeld startete pünktlich um 16:15 Uhr. Leider beachteten viele Läufer/Innen nicht die extrem hohen Temperaturen und liefen am Anfang viel zu schnell los. Das betraf gleichermaßen die schnellen, wie auch die etwas langsameren Läufer/Innen. Nach spätestens drei Runden wurden die Meisten von uns jäh gebremst. Das Tempo wurde langsamer und man schleppte sich irgendwie ins Ziel. Dementsprechend waren auch die Laufzeiten von uns. Je nach Anfangstempo (mäßig oder zu schnell gewählt) weichten die Zeiten von den "normalen" Zeiten über 10 km bis zu 2 Minuten ab. Auch war der Rundkurs nicht einfach zu laufen, da viele enge Kurven (Bordsteinkanten), in den Kurven plötzlich auftretende Pfosten (nicht gepolstert), teilweise Kopfsteinpflaster und eine mit vielen kleinen Steigungen "gespickte" Strecke. Aber die Bedingungen waren für alle gleich. Unsere Läufer/Innen erreichten fast alle (Angelika stieg aus und Astrid startete krankheitsbedingt nicht) das Ziel. Ich schreibe extra nicht das Wort glücklich, denn wirklich happy war man eigentlich nur, dass das Ziel erreicht war. Aber gut 15 Minuten nach dem Zieleinlauf kam das Lachen bei den Meisten von uns wieder zurück. Nach dem Duschen stießen wir erst mal mit Sekt und/oder Orangensaft auf unsere neuen Vereinsmeister an. Bei den Frauen siegte Sonja, vor Simone und Brigitte. Seinen Vorjahressieg wiederholte Harald. Klaus-Peter lief auf dem zweiten Platz vor und Bernd komplettierte das Trio auf dem dritten Platz. Allen herzlichen Glückwunsch.
Am Abend feierten wir die Siegerehrung in Zons (Restaurant Bis(Z)ons). Harald ließ es nicht nehmen, ein lecker Bier (Alt) oder etwas anderes, z.b. Kölsch, auszugeben. Für alle Läufer/Innen gab es einen Gutschein als kleine Anerkennung von der Abteilung. Nebenbei bemerkt: 6 Mal standen wir auf dem Treppchen und wir erreichten den 2. Platz in der Mannschaftswertung. Ein Dank geht an Michael für die Organisation.

Name

Zeit

Platz AK

Platz Gesamt

Distanz

Vereinsmeister-Platz
Sonja Müller

48:08 Min.

03. W40

77. Gesamt

10 km 1. Platz VM
Simone Spill 51:14 Min. 02. W50 100. Gesamt 10 km 2. Platz VM
Brigitte Görner

53:21 Min.

01. W55

121. Gesamt

10 km

3. Platz VM
Sandra Schüller

55:16 Min.

05. W30

139. Gesamt

10 km

4. Platz VM
Harald Gläßer

39:51 Min.

02. M45

08. Gesamt

10 km

1. Platz VM
Klaus-Peter Hofstadt 44:38 Min. 02. M55 38. Gesamt 10 km 2. Platz VM

Bernd Meier

45:41 Min.

01. M50

46. Gesamt

10 km

3. Platz VM
Heiko Thöler

49:51 Min.

20. M45

90. Gesamt

10 km

4. Platz VM
Wilfried Schnitzler

51:28 Min.

06. M55

103. Gesamt

10 km

5. Platz VM

Scheine für Vereine